Category: Blog


SEO Campixx 2017 in Berlin

Am Wochenende des 11. und 12. März war PaxTerra auf der SEO Campixx 2017 zu Gast. Die Konferenz bietet eine Plattform zur Weiterbildung und zum Austausch über aktuelle Themen und Entwicklungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

Die Konferenz bot in diesem Jahr wieder eine Fülle von unterschiedlichen Vorträgen, Sessions und Workshops, aus denen man sich ein ganz individuelles Programm zusammenstellen konnte. Los ging es für uns bereits am Samstag um 9 Uhr mit einer kuriosen Begrüßung und Vorstellung der Speaker im “Germany’s Next Topmodel”-Stil und einer interessanten Special Keynote von Christian Gaertner über verschiedene Persönlichkeitstypen.

Zu den für uns interessantesten Vorträgen zählte zum Beispiel der Psychologie Grundkurs für SEOs von Diplom-Psychologe Andreas Schülke am Samstag Vormittag. Schülke stellte viele spannende Erkenntnisse über die menschliche Psychologie vor, welche man als SEO beachten sollte. So sprach er zum Beispiel über den IKEA Effekt, welcher besagt, dass Konsumenten ein Produkt eher schätzen, wenn sie es selbst gebaut oder zusammengestellt haben. Es wurden Strategien aufgezeigt, wie man sich dieses und weitere psychologische Phänomene im Onlinemarketing zu nutzen machen kann.

Des Weiteren hat uns Philipp Klöckners Vortrag “Making Growth a Priority” überzeugt. Er lieferte zahlreiche, zum Teil gewagte, Thesen zur heutigen SEO. Unter anderem vertritt er die Meinung, dass im Content Marketing immer Qualität vor Quantität kommen müsse und eine sehr genaue und sorgfältige Umsetzung von Kampagnen daher Priorität haben sollte. Zudem empfiehlt er eine starke Konzentration auf ausschließlich jene Maßnahmen, die sich als am profitabelsten und als besten messbar erwiesen haben. Klöckner untermauerte seine Ideen mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis.

Die SEO Campixx wird von der Sumago GmbH organisiert. Dessen Geschäftsführer Marco Janck beweist Jahr für Jahr ein gutes Händchen für neue Konzepte und gemeinsames Lernen abseits der großen Marketing Konferenzen des Landes. Eingebettet war die Konferenz in die Campixx:Week, die bereits am 6. März begann und außerdem drei Pooled Force Days sowie die Contentixx, eine Konferenz zum Content Marketing, enthielt.

Das Besondere an der SEO Campixx ist die warmherzige und persönliche Atmosphäre und der Spaß an der Sache, den die Beteiligten miteinander teilen. Das Rahmenprogramm bietet jedes Jahr viele Möglichkeiten zum netzwerken und wir haben die Konferenz zweifellos mit vielen neuen Ideen, Eindrücken und Kontakten verlassen.

12min.me – Startup Slam #6 – Hamburg

#6 Startup Slam Hamburg von 12min.me am 2. März 2017

Bereits zum sechsten mal hat 12min.me Anfang März den Startup Slam Hamburg organisiert. Bei dieser Eventreihe stellen regelmäßig Startups aus den verschiedensten Branchen ihre Projekte vor und konkurrieren um den Preis für die beste Idee. Das Besondere daran: Sie haben jeweils maximal 6 Minuten Zeit, um dem Publikum und der Jury die Innovativität und das Potenzial ihres Vorhabens nahe zu bringen. Die Zeitbegrenzung stellt dabei definitiv eine Herausforderung für die Slammer dar, führt aber gleichzeitig dazu, dass die Vorträge prägnant und interessant bleiben und die Aufmerksamkeit des Publikums halten können.

Da beim Slam ganze sechs Startups antreten, wird das Zeitlimit der normalerweise zwölfminütigen Vorträge der 12min.me Events halbiert, was dieses Sonderformat somit noch dynamischer macht. 12min.me steht für regelmäßige Vortragsevents zu wechselnden Themen und Branchen. Die Veranstaltungen bieten jeweils drei Experten die Möglichkeit, in maximal zwölf Minuten ihre Themen vorzutragen. Von den Events können alle Anwesenden profitieren, da der Austausch über die Ideen und Themen im Vordergrund steht.

Auch bei dieser Ausgabe des Startup Slam waren viele interessante Projekte dabei. So stellte das Team von umatter.news seine Idee eines unabhängigen journalistischen Projekts vor, bei dem zur Schlagzeile wird, was die Leser selbst als wichtig erachten, und Haftpflicht Helden präsentierten ihr Geschäftsmodell einer neuartigen und besonders kundenfreundlichen Versicherung.

Sechs kluge Köpfe aus der Startup Szene saßen am 2. März in der Jury. Neben Stephanie Huppmann von der Haspa, Sanja Stankovic von Hamburg Startups, Michael Gutsmann von Capital One, Karem Aly von FOX International sowie John F. Voss von LaCie war auch Daniel Jutrosinski von PaxTerra dabei. Während der Gewinner durch die Lautstärke des Applaus ermittelt wird, den die unterschiedlichen Vorträge erhalten, hat die Jury die Möglichkeit, den Slammern nach ihren Vorträgen Fragen zu stellen und damit die Evaluation durch das Publikum in eine bestimmte Richtung zu lenken. Nach zwei Runden Applaus für jeden Slam stand so auch dieses mal wieder der Gewinner fest. Der Preis ging an die Caté goods GmbH und zeichnet damit ein besonders nachhaltiges und faires Geschäftsmodell aus. Caté nutzt Erntereste aus der Kaffeeproduktion und stellt daraus ein belebendes Erfrischungsgetränk her – ein Projekt welches sich positiv auf die Umwelt auswirkt, faire Arbeitsbedingungen für die Kaffeebauern schafft und gut für die Gesundheit der Konsumenten ist. Herzlichen Glückwunsch zu der überzeugenden Idee und der Auszeichnung!  

Events des 12min.me Teams beinhalten immer auch ein anschließendes Get Together. So gab es auch dieses mal die Möglichkeit, sich bei leckeren Snacks und Drinks mit den Vortragenden, Gästen und Veranstaltern auszutauschen und zu netzwerken. Der Mindspace Hamburg, in dem der Slam stattfand, bot hierfür eine schöne Kulisse. Da dieser mit seinem modernen Coworking Konzept eine innovative Form des Arbeitens voranbringt, eignete er sich außerdem perfekt für eine Veranstaltung wie den Startup Slam.

Das nächste 12min.me Event findet bereits am 4. April auf der Hamburg Games Conference 2017 statt. Wir waren sicher nicht das letzte Mal dabei und freuen uns auf viele weitere interessante und inspirierende Vorträge.

Barcamp Hamburg #bcch16

bchh16

Das bereits zehnte Jubiläum des Barcamp Hamburgs #bchh16 fand am 11. und 12. November mit 800 Teilnehmern und mehr als 100 Sessions, bei Otto GmbH in der Werner-Otto-Straße 1-7, statt. Dabei wurde Hamburg erneut zum Sammelplatz der digitalen Szene. Die Bandbreite der Themen war dabei riesig, der Wissensaustausch intensiv und die Gelegenheiten zum Networking abwechslungsreich.

Unter Barcamps versteht man ein internationales Netzwerk von offenen und partizipativen Veranstaltungen. Der gesamte Ablauf und Inhalt wird direkt von den Teilnehmern des Barcamps bestimmt. Es ist eine vielfältige Veranstaltung mit unzähligen Präsentationen, Diskussionen und auch einer Interaktion der Teilnehmer untereinander.

Die Ergebnisse der Barcamps sind sehr aktive und innovative Events, die durch die Möglichkeit selbst zu gestalten in Kombination mit der offenen Atmosphäre generiert werden. Der Grundsatz lautet dabei: „No spectators, only partcipants!“

Das offene Konzept und das Open-Sourcing der Organisation haben Barcamps in sehr kurzer Zeit zu einem großen Erfolg geführt. Mittlerweile wird dieses Format auch innerhalb von Unternehmen zur Unterstützung und Förderung der Innovation benutzt.

Das Programm vom Hamburger Barcamp 2016 begann jeweils Freitag und Samstag mit dem Check In und einem ausgiebigen Frühstück. Danach ging es mit weiter in die Sessionplanung, bevor es in die eigentlichen, ausgiebigen Sessions ging. Es wurde viel diskutiert, präsentiert und interagiert. Anschließend wurden die beiden Tage mit Mittagessen und Kaffee abgerundet. Am Freitag ging der Tag mit einem Abend Snack und dem “Get Togehter” zu Ende, hingegen verabschiedete sich der Hamburger Barcamp 2016 am späten Samstagnachmittag mit Outro und Ende.

Zu den bekannten Sponsoren zählten dieses Jahr unter anderem: Otto, Sky, Tchibo und Bertelsmann. Außerdem gehörten zu den diesjährigen Partnern die Otto Group und “Hamburg Fotografiert”.

PaxTerra hofft, nach diesem erfolgreichen Wochenende, auf ein weiteres gutes Hamburger Barcamp im nächsten Jahr.

PaxTerra beim PLAY16 – Creative Gaming Festival

play16-fb_header

Das “PLAY – Creative Gaming Festival” fand dieses Jahr vom 2. bis 6. November in Hamburg statt. Das fünftägige Festival wurde von der “Initiative Creative Gaming” veranstaltet und ist ein einzigartiges Festival rund um Games abseits des Mainstream.

Hierbei wurden die Bereiche Medienkunst, Diskurs und Bildung mit der Kultur digitaler Spiele verbunden. Wir bekamen einen Einblick hinter die Kulissen der digitalen Spielewelt und vor die Kulissen der physischen Komponente, außerdem sollten sich die Besucher durch Mitmachen, Diskutieren und Ausprobieren am Programm aktiv beteiligen.

Das diesjährige Motto des PLAY16 lautete: “Let’s Get Physical – Game and Body” und setzte sich intensiv mit der Rolle des Körpers im und vor dem Spiel auseinander. Motiviert durch neue Entwicklungen und Technologien wie Virtual und Augmented Reality boten innovative Spielerfahrungen, die bisher so nicht vorstellbar waren.

Unter dem Namen “PLAY on Stage” brachte die PLAY16 gleich mehrere Veranstaltungen bzw. Computerspiele auf die Bühne. PaxTerra war bei zahlreichen Theaterstücken, beim Live-Podcast und einigen interaktiven Performances dabei. Es wurden unzählige Aufführungen angeboten, die Theater und Gaming miteinander verbunden haben. In der PLAY Show diskutierten verschiedene Leute aus Journalismus, Pädagogik, Kunst und der Spielebranche über die Themen “Theater und Spiele”, “Bodies in Games” und “The Players Bodies”.

Natürlich waren wir auch selbst aktiv dabei. Auf uns warteten spezielle Kurzworkshops und innovative Spielkonzepte, in denen wir uns aktiv den Themen “Computerspiele” und “Körper” näherten.

playq6-creative-gaming playq6-creative-gaming2

Im sogenannten “PLAY Lab” kamen Personen aus verschiedenen Bereichen wie Kunst, Entwicklung und Gamedesign zusammen und haben an nur vier Tagen ein gemeinsames Spiel entwickelt – diese Arbeitsprozesse konnten den Besuchern live mitverfolgt werden. Ein Ausflug in die Produktionsstudios der Rocketbeans TV Macher durfte natürlich auch nicht fehlen. 

Der letzte Tag von PLAY16 war den Familien gewidmet. Hierbei konnte man seinen eigenen Controller zusammenstellen oder einfach die jeweiligen Lieblingsspiele spielen. Des weiteren konnten sich Eltern über das Thema Computerspiele in Beratungsgesprächen informieren.

Hinter dem PLAY16 Festival steht die Initiative Creative Gaming e. V., des jaf – Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e. V. in Kooperation mit spielbar.de, der Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Computerspiele und dem JIZ – Jugendinformationszentrum Hamburg der Behörde für Schule und Berufsbildung.

 

Der Online-Karrieretag 2016 in Hamburg

online-karrieretag-hamburg-2016 Die große Karriereveranstaltung für Jobs in der Digitalbranche

Der Online-Karrieretag ist kostenlos und bietet Studenten, Young Professionals, Praktikanten und Quereinsteigern die Möglichkeit, wichtige Kontakte zu knüpfen und einen Einblick in medien vertretene Unternehmen und deren verschiedene Arbeitsbereiche zu bekommen. Das wird am besten durch interessante Jobs, Praktika und Werkstudentenstellen in den unterschiedlichen Bereichen gewährleistet. Hierzu gehören die Bereiche Business, Online-Marketing, Design und Webdesign sowie Technik, Softwareentwicklung und Programmierung.

Zu den Top Ausstellern und Partnern zählen viele namhafte Unternehmen wie Axel Springer, Gruner+Jahr, Otto und Hugo Boss. Weitere bekannte Aussteller sind About You, Google, Lidl, XING und Eventim. Dazu kommen junge Marken wie Yelp, Immonet oder YieldLove. Für PaxTerra als Digitalagentur natürlich auch ein Pflichttermin. 

Ziel des ganzen Projektes ist es der nächsten Generation den Einstieg in die Branche zu erleichtern. Anders als viele andere Wirtschaftszweige wächst die Internet-Industrie seit mehr als 10 Jahren jährlich im zweistelligen Prozentbereich und dies ohne ein absehbares Ende. Allein letztes Jahr zählten bereits 10.000 Personen in Deutschland zu den Besuchern des Online-Karrieretags. Es handelt sich also wahrlich um eine Zukunftsbranche, die sehr spannende Karriereperspektiven bietet. Der Online-Karrieretag hilft dabei diese zu entdecken und ist ein absolutes Pflichtprogramm für alle, die sich in der Online-Branche entwickeln wollen. Die Besucher erwartet ein interessanter und vielfältiger Tag mit vielen Vorträgen, Workshops und vor allem aber, den direkten Kontakt zu den Ausstellern. So ist für annähernd jeden Geschmack und jedes Berufsziel ein interessanter Ansprechpartner vor Ort. An den Ständen der Aussteller gibt es neben interessanten Gesprächen über Berufsanforderungen und mögliche Karrierechancen auch Jobs, Praktika und Werkstudentenstellen.

Vor dem Online-Karrieretag haben die Veranstalter schon verschiedene Veranstaltungen für die Branche organisiert, unter anderem die d3con, Deutschlands größte Konferenz für datenbasiertes Display-Advertising.

In diesem Jahr fand der Online-Karrieretag bereits in Köln, Wien, München und in Hamburg statt. Die letzte Möglichkeit auf einen Besuch bietet nur noch Berlin, am 24.11.2016, und Zürich, am 15.12.2016. Ausführlichere Informationen und eventuell noch verfügbare Tickets finden Sie auf der offiziellen Homepage des Online-Karrieretags, www.online-karrieretag.de.

online-karrieretag-hamburg-2016-aussteller