PaxTerra Online Marketing Blog


Use Case – Umsetzung Google Best Practice „Ein Matchtype je Kampagne“

Das neue Jahr ist nun schon einige Wochen alt. Unsere Google Ads-Kunden haben, ihren monatlichen Report erhalten und im gleichen Zug eine Auswertung über die gesamte Jahresperformance 2018.

Nachdem ich im Frühjahr 2018 bei einem Google Workshop zum Thema Suchmaschinenmarketing teilgenommen habe, konnte ich einige Best Practices mitnehmen. Wir haben über die Kampagnenstrukturen diskutiert und es wird empfohlen, für jeden Matchtype eigene Kampagnen zu erstellen, wobei der Matchtype Phrase nicht berücksichtigt wird, da er vom Broadmatch-Modifier abgedeckt wird.

Der Aufbau

Die Kampagne/Anzeigengruppe “Hosen kaufen” beinhaltet das Keyword “Hose kaufen” in drei Matchtypes: Modifiziert weitgehend passend, Wortgruppe und Exakt. Die Anzeigen beinhalten das Keyword.

Die alte Kampagne wird kopiert, in der Kopie, welche das Broad-Keyword enthält, werden das Exakt und Phrase-Keyword entfernt. In der ursprünglichen Kampagne, welche nur das Exakt-Keyword enthalten soll, die Phrase- und Broad-Varianten pausiert. Die Kampagnen und Anzeigengruppen entsprechend Benennen/Kennzeichen. In der Broad Kampagne werden zusätzlich die Exakt-Keywords ausgeschlossen.

Somit erhalten wir zwei Kampagnen/Anzeigengruppen mit jeweils einem Keyword in einem Matchtype.

Vor- und Nachteile

Dieses Best Practice hat verschiedene Vor- und Nachteile. Nachteilig ist es, dass mit dieser Kontostruktur eine manuelle Gebotsoptimierung nur mit deutlichem Mehraufwand möglich ist. Da die Kampagnenanzahl verdoppelt wird. Allerdings hat sich bei unserem Test-Kunden die eCPC-Steuerung als Effiziente herauskristallisiert, deshalb hält sich der mögliche Mehraufwand in Grenzen.

Ein deutlicher Vorteil ist es, dass das Kampagnenbudget nicht zu erst von den Broad Keywords aufgebraucht wird. Sondern das Budget kann vorranging den Exakt-Kampagnen zugewiesen werden. Dadurch werden die Streuverluste deutlich geringer.

Auch hat der Kunde eine gute Größe, um auch bei doppelter Kampagnenanzahl noch überblickbar zu sein.

Umsetzung

Wir haben die Kampagnen, nach dem Umbau in gewohntem Maße weiter betreut. Maximal-Gebote anpassen, Anzeigenoptimieren und Negativing. Im Mai 2018 wurde das Konto umgebaut und ab Juni erkennen wir signifikante Veränderungen in der Performance. Die Impressions haben sich halbiert und die Klicks gedrittelt. Die Kosten sind um 40% gesunken. Die Conversions schwankten etwas, sind aber zum Jahresende deutlich angestiegen (Weihnachtsgeschäft). Der Umsatz hat sich etwas mehr als verdoppelt.

Hier die Entwicklung der Klicks und CTR im Jahresverlauf. Die Klicks, die erzielt wurden sind wertvoller. Die Conversion-Rate hat sich in der zweiten Jahreshälfte ebenfalls gebessert.

Fazit

Der Aufwand das Konto umzubauen hat sich gelohnt. Die Kampagnenbudgets werden deutlich besser ausgenutzt als zuvor und wir benötigen nur die Hälfte des Budgets. Somit können wir in neue Kampagnen/Keywords investieren oder Budgets bei vielversprechenden Kampagnen erhöhen.

Weihnachtsfeier 2018 – PaxTerra und anbeca networks

Dieses Jahr freuen wir uns besonders auf unsere, etwas nerdige Weihnachtsfeier. Wie im letzten Jahr feiern wir gemeinsam mit anbeca,einer befreundeten Firma, mit welcher wir uns in den Anfangsjahren Büroräume geteilt haben.

Wir starteten mit einem Live Escape Game im Battle Modus. Hier spielten wir parallel in zwei Räumen. Der eine Raum war ein altes und verlassenes Hotel, welches kurz vor dem Abriss steht und wir entkommen mussten. Der zweite Raum stellte ein Raumschiff dar, das mit der Erde kollidierte und wir dieses Szenario verhindern mussten. Letztlich wurde die Erde gerettet und die Pokerspieler konnten aus dem Hotel fliehen.

Die beiden Teams sind übrigens an den „Verkleidungen“ zu erkennen 😊

Anschließend ging es weiter zu zwei Runden Lasertag. Die Location ist ein Muss für Starwars-Fans. Wir haben in zwei Teams gegeneinander gespielt und mussten einander in epischen Battles mit viel Blut und Schweiß vernichten. Dem Sieger gebührte Ruhm und Ehre! (Für die nächsten 5 Minuten :P) Jedes Team hat ein Match gewonnen.

Nach diesen wundervollen Aktivitäten hieß es endlich Füße hoch und super leckeres griechisches Essen und Weine genießen!

#BCHH18 – BARCAMP HAMBURG 2018

Endlich fand das 12. Barcamp in Hamburg statt, wir als PaxTerra, haben uns das gesamte letzte Jahr darauf gefreut. Am 16. und 17. November war es dann endlich soweit. Seit dem 11. Barcamp hat sich bei uns, als Firma, einiges getan. PaxTerra ist, um ein paar Mitarbeiter gewachsen und wir freuen uns, als gesamtes Team am diesjährigen Barcamp teilzunehmen.

Neben den Präsentierenden ist ein solches Event ohne Sponsoring nicht denkbar. Dieses Jahr ist die PaxTerra UG gerne wieder einer der Sponsoren des Barcamps Hamburg. Weitere Sponsoren sind unter anderem Otto, Bertelsmann und IT-agile. Neben den Monetären- und Sachsponsorings funktioniert kein Barcamp ohne das Orga-Team. Das Barcamp-Team hat auch dieses Jahr wieder geniale Arbeit geleistet, um das Event für die Teilnehmer so angenehm zu gestalten.  Als Gastgeber fungierte die Otto Group, die schöne Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

In der offenen, kommunikativen Atmosphäre macht es einfach Laune, sich auszutauschen und zu Networken. Natürlich sollten die Sessions nicht untergehen. Hier waren wieder Themen für jeden Geschmack dabei. Von den tiefsten Tekie-Themen bis hin zu Entspannungstechniken. Doch das reine berieseln lassen sollte es dann doch nicht sein. Ein Barcamp profitiert von der aktiven Teilnahme! Also „no spectators only participants!“ Natürlich kann nicht jeder präsentieren, dafür fehlt bei 800 Teilnehmern doch die Zeit, aber jeder kann aktiv zuhören und sich einbringen in aufkommende Diskussionen und einen Wissensaustausch.

Es war wieder äußerst schwierig sich bei den ca. 100 Sessions zu entscheiden, da einige auch parallel stattfanden. In einer Session wurde erörtert, wie auch mit wenig bzw. keinem Budget einiges aus der Bigdata-Welt gezogen werden kann. Gleich mehrere Sessions haben sich mit den agilen Softwareentwicklung bzw. Projektmanagement beschäftigt und auch eine Session zur IT-Sicherheit wurde angeboten.

Wir konnten viele Idee und neue Kontakte mitnehmen und gehen als Team gestärkt aus dem 12. Barcamp 2018. PaxTerra freut sich schon heute auf 13. Barcamp!

 

Google Newbie Bootcamp – Woche 2

Nach einem sonnigen Wochenende, im schönen Hamburg, starten wir alle frisch in die zweite Woche des Newbie Bootcamps.

Tag 6 – Sales:

Die Woche startet mit einem neuen Thema für mich, Sales-Training. Wir haben zuerst 6-Pitch-Types kennengelernt:

  • Story-Telling
  • Subject-Line (Nutzen/Neugier vor allem bei Mailings)
  • Reimen
  • Fragen
  • Twitter (Nutzen/Fragen)
  • Ein-Wort-Pitch

Neben der Theorie der einzelnen Pitch-Arten, war es Christina wichtig uns mitzugeben immer authentisch zu sein. Wem beispielsweise Reimen nicht liegt oder er sich damit verstellt, solle diese Pitch-Art lieber nicht nutzen. Natürlich war auch immer genügend Zeit verschiedene Techniken in Gruppenarbeiten zu üben und sich ein Feedback einzuholen.

Ein weiterer wichtigerer Aspekt, im Bereich des Pitchens, ist es immer die richtigen Fragen zu stellen:

  • Wie funktioniert das Unternehmen? Produkte? Top-Seller?
  • Wer sind die Entscheider?
  • Wie sieht die Customer Journey aus?
  • Marketing Mix?
  • Welche Wettbewerber gibt es?
  • Welche Herausforderungen muss das Unternehmen bewältigen?

3-Pitch-Techniken:

  • Link – Benefit – Bridge – Feature
  • Kenne das Warum
  • 3×2

Der Tag endet mit einem eigen verfassten Pitch in einer Technik seiner Wahl. Jeder musste sich selbst mit dem Handy aufnehmen und den Pitch der Trainerin zeigen. Dies war eine weitere Prüfung in Richtung Zertifikat.

Tag 7 – Lead Management/Sales

Tag 7 beginnt mit einer Potential Analyse an zwei Demo-Accounts. Anschließend ging es um effektives Fragenstellen und richtiges Zuhören. Des Weiteren haben wir uns mit Emails beschäftigt und konnten hier auch üben und bekamen Beispiele an die Hand. Daneben gab es auch einige Tipps für ein Telefonat mit dem Kunden. Und viele Übungen zu all diesen Themen und auch noch ein Recap des gestrigen Tages.

Tag 8 – AdWords Advandced

Heute sind wir richtig tief in das Adwords Konto eingestiegen und haben uns mit den größten Fehlern beschäftigt. Auch wie Kampagnen und Anzeigengruppen am besten organisiert werden.

  • Best Practices für die Optimierung
  • Optimierung von Zugriffen
  • Optimierung vom ROI
  • Optimierung von saisonalen Kampagnen
  • Optimieren von neuen Kampagnen
  • Optimieren von komplexen Konten
  • Optimieren von Display Netzwerk Kampagnen

Dieser Tag war wirklich sehr lehrreich, aber auch sehr umfangreich. Neben den Hauptthemen wurde uns auch ein ungefähres Zeitintervall vorgegebenen, in welchem die verschiedenen Ebenen in einem AdWords Konto zu optimieren sind.

Tag 9 – Google Shopping

Der Google Shopping Tag startete mit der Wichtigkeit von mobilen Geräten für den Bereich Shopping. Nachdem die Grundlagen von Google Shopping geklärt wurden, haben wir uns damit beschäftigt Shopping Kampagnen zu erstellen. Dies beginnt mit dem Einrichten des Merchant Centers und dem Erstellen eines Produktfeeds. Anschließend müssen das AdWords-Konto und das Merchant Center Konto noch verknüpft werden. Jetzt können die Shopping Kampagnen in AdWords angelegt werden.

Neben der Theorie und der Übung wurden uns auch wieder viele Best Practices, Tipps und Tricks gezeigt, um die Google Shopping Kampagnen unserer Kunden noch effizienter zu gestalten.

Tag 10 – Verhandlung & Pitch + TGIF

Der letzte Tag des Newbie Bootcamps ist angebrochen. Heute lag der Fokus auf mögliche Einwänden von Kunden bzgl. Facebook, Amazon und natürlich der AdWords Produkte. Nach einer kurzen Kaffeepause wurde uns gezeigt, wie wir eine Präsentation aufbauen und was bei der Vorbereitung zu beachten ist. Auch beim Thema der Preisfestsetzung gab es einige hilfreiche Tipps.

Nach unserem letzten Mittagessen in der Google Kantine, wurden uns die Zertifikate überreicht und wir haben die beiden spannenden und lehrreichen Wochen in der Google Zukunftswerkstatt ausklingen lassen.

Danke an Google für dieses Bootcamp!

Google Newbie Bootcamp

Das Newbie Bootcamp ist ein 10-tägiges Training im Bereich Performance Marketing. An diesem Training konnte ich in der Zukunftswerkstatt, direkt bei Google Deutschland teilnehmen. Hier ging es in erster Linie darum Agenturneustarter abzuholen. Über die 10 Tage konnten wir die gelernte Theorie durch praktische Übungen festigen. Somit konnten alle Teilnehmer umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Business, Google Produkte und Vertrieb erwerben.

Tag 1 – Business Fundamentals

Am ersten Tag war es wichtig, sich untereinander kennenzulernen, da wir als Teilnehmer die folgenden 10 Tage miteinander verbrachten. Dies hat Google bzw. unsere Trainerin Christina Brauer, ausgezeichnet gelöst. Durch eine Vorstellungsrunde ging es über verschiedene Teamarbeiten hin zu dem Thema Business Fundamentals, um sich ungezwungen untereinander kennen zulernen.

Die großen Themen an Tag 1 waren:

  • Allgemeine Marketingziele
  • Herkömmliches Medienangebot
  • ROPO-Effekt (Research Online Purchase Offline)
  • Aufbau eines KMUs (Unternehmensstruktur) in einer Gruppenübung
  • Finanzielle Messwerte (Gewinn, Bruttomarge, Reingewinn, Gewinnmarge)
  • Online KPIs (Return on Adspend (ROI), Customer Lifetime Value (CLV))

Der Tag endete mit einer Prüfung (multiple Choice), das Bestehen dieser Prüfung war nötig um das Abschluss-Zertifikat zu erwerben.

Tag 2 – AdWords Search

Nach den vielen neuen Eindrücken am ersten Tag, ging es an Tag zwei um das AdWords Interface und alle wichtigen Kennzahlen.

  • Kontostruktur (MCC)
  • Aufteilen der Keywords in Anzeigengruppen und zusammenfassen in Kampagnen
  • Die Google Auktion
  • Qualitätsfaktors der Keywords
  • AdRank

Dieser Tag bestand aus vielen praktischen Übungen im Interface selbst, um sich mit diesem vertraut zu machen.

Tag 3 – AdWords Display

Gestern hatten wir uns mit Search beschäftigt und viele Best Practices über mögliche Kampagnenstrukturen gelernt. Was noch fehlt waren passende Anzeigentexte. Deshalb starten wir in Tag 3 mit Anzeigentexten. Zuerst ging es um do’s and don’ts von Textanzeigen und deren Aufbau und schließlich konnten wir unsere eigenen Anzeigentexte in einem Demo-Konto verfassen.

Nach dem Lunch haben wir uns ausgiebig mit dem Google Display Netzwerk (GDN) beschäftigt. Die Top Themen hier:

  • Richtige Zielgruppe erreichen
  • Placement Targeting
  • Themenbezogenes Targeting
  • Content Targeting
  • Remarketing
  • Demografisches Targeting
  • Similiar Audience
  • Formate
  • Reporting (Conversions, view-through Conversions, Click-Through-Rate)

Nach der ausgiebigen Theorie Vermittlung, konnten wir unser neues Wissen beim Erstellen einer Display Kampagne unter Beweis stellen.

Tag 4 – AdWords Youtube

Auf diesen Themenblock hatte ich besonders gefreut, da ich im Alltag noch keinerlei Berührungspunkte mit YouTube Ads hatte.

Die Vorteile von Video-Anzeigen bei Youtube:

  • Mehr als 1 Milliarde eindeutige Besucher pro Monat
  • 1,3 Millionen Stunden Ansichtszeit von Werbespots
  • 9 von 10 Menschen sagen, TrueView (Überspringbar) in Stream Anzeigen bereichern YouTube

Neben den verschiedenen Formaten (In-Stream, In-Display und Bumper (nicht überspringbar) wurden uns vielfältige Beispiele gezeigt. Nach der Mittagspause wurde uns Live das erstellen einer YouTube Anzeige gezeigt und schließlich durften wir wieder selbst eine YouTube-Kampagne erstellen.

Bevor wir allerdings in den Feierabend durften, stand die erste AdWords Prüfung auf dem Plan.

Tag 5 – AdWords Editor/Analytics

Die erste Woche des Newbie Bootcamps ist nun fast vorbei, doch heute steht der Editor, Analytics und die zweite AdWords-Prüfung noch auf der Agenda.

Unsere Trainerin Christina, wollte alle für den „Editor-Fanclub“ begeistern, was sie letztlich auch geschafft hat. Ich war schon in diesem Fanclub, da ich gerne und viel mit dem Editor arbeite und auch schon gearbeitet habe.

Im Themenblock Analytics, wurde der Fokus verstärkt auf das Attributionsmodell gelegt, bzw. die verschiedenen Attributionsmodelle. Neben der Erläuterung des Begriffes „Attribuierung“, wurde uns auch gezeigt, wie wir uns für unsere Kunden die unterschiedlichen Attributionswege anzeigen und vergleichen können. Anschließend zeigte uns Christina vordefinierte Berichte in Analytics.

Bevor wir in das wohlverdiente Wochenende startend durften, stand die zweite AdWords Prüfung an.

Fazit Woche 1:

Die erste Woche des Newbie Bootcamps war anstrengend, lehrreich und hat wirklich Spaß gemacht. Ich habe viele neue Kontakte knüpfen können und einige Ideen, Tipps und Tricks für meine tägliche Arbeit mitgenommen. Neben der tollen Location, der Zukunftswerkstatt bei Google Deutschland in der ABC-Straße hier in Hamburg, konnte uns Google auch mit ihrer Gastfreundschaft überzeugen. Täglich gab es frisches Obst, Getränke und ein reichhaltiges Mittagessen.

Vielen Dank Zukunftswerkstatt für eine großartige erste Woche. Ich freue mich auf die zweite Woche Newbie Bootcamp.

Local Inventory Ads – Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit

Google gibt uns mit dem neuen Format der Local Inventory Ads, die Möglichkeit Onlinesuchende in die Offline-Shops zu locken. Diese sehen unsere Produkte im Google Shoppingbereich auf der Suchergebnisseite eines Endgerätes.

Quelle: Google

Die lokalverfügbaren Produkte werden mit einem Hinweis versehen sowie dem dem GPS-Symbol und dem Vermerk „in Store“. Tippt der potentielle Käufer dies an, gelangt er auf eine, von Google gehostete Seite, auf welcher, zum Beispiel die Öffnungszeiten und die Route angezeigt werden.

Vorteile:

  • Lokal verfügbare Produkte bewerben und zwar zum exakten Zeitpunkt der Suche
  • Das stationäre Geschäft zum Online-Geschäft wandeln
  • Auswirkung der Anzeigen auf die In-Store Verkäufe
  • Eine Reservierung des Produktes ist möglich

Für den Start mit den Local Inventory Ads (LIA) sind drei Dinge essentiell:

– Das Unternehmen muss bei Google MyBusiness registriert sein.
– Ein lokaler Produktfeed muss vorliegen.
– Ein Preis-Inventar-Feed.

Der lokale Produktfeed kann aus einem möglicherweise schon bestehenden Shopping-Feed erstellt werden und im Preis-Inventar-Feed werden dann die lokalen Mengen und Preise den Produkten zugeordnet. So können auch Shops mit regionaler Preisgestaltung dieses Google Feature ohne großen manuellen Aufwand nutzen. Sobald alles eigerichtet ist, kann im AdWords Account eine Shopping-Kampagne erstellt werden und in den erweiterten Shopping-Einstellungen „Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit“ aktiviert werden. Dies kann in einer neuen Kampagne geschehen oder eben in einer bereits existierenden. Natürlich darf die Verknüpfung zwischen dem AdWords-Konto und dem Merchant Center nicht fehlen.

Fazit:

Soweit waren die Erläuterungen von Google im Help Center verständlich. Als es dann für mich an die Einrichtung der Feeds ging, wurden die Zusammenhänge zwischen dem Preis-Inventar-Feed und dem Produktfeed doch etwas abstrakt. Um die Korrelation zwischen den Feeds und beteiligten Instanzen besser zu verstehen hatte ich eine kurze Skizze erstellt:

Somit haben wir auf der einen Seite das MyBusiness Konto, welches die Details der einzelnen Filialen bereithält. Diese werden mit dem Geschäftscode eindeutig identifiziert. Auf der anderen Seite haben wir das Merchant Center, in diesem haben wir den Feed mit den lokalverfügbaren Produkten. Die Artikel werden mit ihrer Artikelnummer eindeutig identifiziert. Der Produktfeed muss keine Preise oder eine Produkt-URL enthalten. Ebenfalls im Merchant Center wird das lokale Inventar gepflegt. Ihr wird durch die Kombination eines neuen Primärschlüssels (Geschäftscode und Artikelnummer) die Preise und Bestände für jedes Produkt in jedem Geschäft festgehalten. Somit können die Preise dezentral von den statischen Produktattributen geändert und angepasst werden.

Local Inventory Ads bringen neue Bewegung in das Multi-Channel-Geschäft. LIAs helfen die Offline-Welt mit der Online-Welt zu Verbinden. Sie zeigen das Verfügbarkeitsangebot der lokalen Produktbestände und schaffen somit einen Mehrwert für die Kunden. Diese wissen dann genau welches Produkt zu welchem Preis Verfügbar ist.

 

Artikel: Marina Willacker

#bchh17 – Barcamp Hamburg 2017

PaxTerra ist Sponsor des BARCAMP HAMBURG #BCCH17

Am 17. und 18. November 2017 wurde Hamburg erneut zum Treffpunkt der digitalen Szene. Das mittlerweile elfte Jubiläum des Hamburger Barcamps fand wie jährlich mit rund 800 Teilnehmern und mehr als 100 Sessions statt. Die Bandbreite der Themen war dabei wieder riesig, der Wissensaustausch intensiv und die Möglichkeiten zum Networking vielfältig.

Wieder lautete hierbei der Grundsatz des Hamburger Barcamps: „No spectators, only partcipants!“
Das bedeutet keine fixe Sitzordnung, noch Einladung oder verbindliche Agenda. Stattdessen bot das Hamburger Barcamp allerlei Spontanität, Kreativität und Dialog. Der diesjährige Gastgeber war die OTTO GmbH, so dass das Barcamp ebenfalls in den Räumlichkeiten von OTTO stattfand.
Das diesjährige Themenspektrum war wieder groß: Digitale Kommunikation, Programmierung, Hacking, Mobile, Virtual Reality, Bitcoins oder Startups und alles Weitere was sonst noch mit dem Internet zu tun hat. Insgesamt also ein idealer Mix um sich weiterzubilden oder einen Blick in einem noch unbekannte Szenen zu werfen.

In den Sessions stellten Teilnehmer ihre persönlichen Fachthemen zur Diskussion, außerdem präsentieren Unternehmensgründer ihre digitalen Geschäftsideen oder holten sich spezielle Tipps von erfahrenen Gründern. Fragen rund um die digitale Szene wurden beim Hamburger Barcamp oft ausführlicher diskutiert als in vielen bestehenden Fachforen.

Zu den diesjährigen Sponsoren, die das Hamburger Barcamp überhaupt erst ermöglichen, zählten unter anderem: Bertelsmann, Kommitment, Coca Cola, Darboven und auch PaxTerra gehörte wieder dazu. Außerdem sponserte die Hochbahn Partybusse, um anschließend die beiden Tage mit einem Besuch in der Hamburger Schanze ausklingen zu lassen.

Alles in allem waren es zwei erfolgreiche Tage, in denen wir als Team zusammengewachsen sind und viele neue Sichtweisen und Ideen für uns mitnehmen konnten. Neben der Stärkung unseres Teams haben wir auch viele neue Kontakte knüpfen können.
PaxTerra freut sich schon auf ein weiteres Hamburger Barcamp 2018, nach diesem sehr informationsreichen und vielfältigen Wochenende!

SEO Campixx 2017 in Berlin

Am Wochenende des 11. und 12. März war PaxTerra auf der SEO Campixx 2017 zu Gast. Die Konferenz bietet eine Plattform zur Weiterbildung und zum Austausch über aktuelle Themen und Entwicklungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

Die Konferenz bot in diesem Jahr wieder eine Fülle von unterschiedlichen Vorträgen, Sessions und Workshops, aus denen man sich ein ganz individuelles Programm zusammenstellen konnte. Los ging es für uns bereits am Samstag um 9 Uhr mit einer kuriosen Begrüßung und Vorstellung der Speaker im “Germany’s Next Topmodel”-Stil und einer interessanten Special Keynote von Christian Gaertner über verschiedene Persönlichkeitstypen.

Zu den für uns interessantesten Vorträgen zählte zum Beispiel der Psychologie Grundkurs für SEOs von Diplom-Psychologe Andreas Schülke am Samstag Vormittag. Schülke stellte viele spannende Erkenntnisse über die menschliche Psychologie vor, welche man als SEO beachten sollte. So sprach er zum Beispiel über den IKEA Effekt, welcher besagt, dass Konsumenten ein Produkt eher schätzen, wenn sie es selbst gebaut oder zusammengestellt haben. Es wurden Strategien aufgezeigt, wie man sich dieses und weitere psychologische Phänomene im Onlinemarketing zu nutzen machen kann.

Des Weiteren hat uns Philipp Klöckners Vortrag “Making Growth a Priority” überzeugt. Er lieferte zahlreiche, zum Teil gewagte, Thesen zur heutigen SEO. Unter anderem vertritt er die Meinung, dass im Content Marketing immer Qualität vor Quantität kommen müsse und eine sehr genaue und sorgfältige Umsetzung von Kampagnen daher Priorität haben sollte. Zudem empfiehlt er eine starke Konzentration auf ausschließlich jene Maßnahmen, die sich als am profitabelsten und als besten messbar erwiesen haben. Klöckner untermauerte seine Ideen mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis.

Die SEO Campixx wird von der Sumago GmbH organisiert. Dessen Geschäftsführer Marco Janck beweist Jahr für Jahr ein gutes Händchen für neue Konzepte und gemeinsames Lernen abseits der großen Marketing Konferenzen des Landes. Eingebettet war die Konferenz in die Campixx:Week, die bereits am 6. März begann und außerdem drei Pooled Force Days sowie die Contentixx, eine Konferenz zum Content Marketing, enthielt.

Das Besondere an der SEO Campixx ist die warmherzige und persönliche Atmosphäre und der Spaß an der Sache, den die Beteiligten miteinander teilen. Das Rahmenprogramm bietet jedes Jahr viele Möglichkeiten zum netzwerken und wir haben die Konferenz zweifellos mit vielen neuen Ideen, Eindrücken und Kontakten verlassen.

12min.me – Startup Slam #6 – Hamburg

#6 Startup Slam Hamburg von 12min.me am 2. März 2017

Bereits zum sechsten mal hat 12min.me Anfang März den Startup Slam Hamburg organisiert. Bei dieser Eventreihe stellen regelmäßig Startups aus den verschiedensten Branchen ihre Projekte vor und konkurrieren um den Preis für die beste Idee. Das Besondere daran: Sie haben jeweils maximal 6 Minuten Zeit, um dem Publikum und der Jury die Innovativität und das Potenzial ihres Vorhabens nahe zu bringen. Die Zeitbegrenzung stellt dabei definitiv eine Herausforderung für die Slammer dar, führt aber gleichzeitig dazu, dass die Vorträge prägnant und interessant bleiben und die Aufmerksamkeit des Publikums halten können.

Da beim Slam ganze sechs Startups antreten, wird das Zeitlimit der normalerweise zwölfminütigen Vorträge der 12min.me Events halbiert, was dieses Sonderformat somit noch dynamischer macht. 12min.me steht für regelmäßige Vortragsevents zu wechselnden Themen und Branchen. Die Veranstaltungen bieten jeweils drei Experten die Möglichkeit, in maximal zwölf Minuten ihre Themen vorzutragen. Von den Events können alle Anwesenden profitieren, da der Austausch über die Ideen und Themen im Vordergrund steht.

Auch bei dieser Ausgabe des Startup Slam waren viele interessante Projekte dabei. So stellte das Team von umatter.news seine Idee eines unabhängigen journalistischen Projekts vor, bei dem zur Schlagzeile wird, was die Leser selbst als wichtig erachten, und Haftpflicht Helden präsentierten ihr Geschäftsmodell einer neuartigen und besonders kundenfreundlichen Versicherung.

Sechs kluge Köpfe aus der Startup Szene saßen am 2. März in der Jury. Neben Stephanie Huppmann von der Haspa, Sanja Stankovic von Hamburg Startups, Michael Gutsmann von Capital One, Karem Aly von FOX International sowie John F. Voss von LaCie war auch Daniel Jutrosinski von PaxTerra dabei. Während der Gewinner durch die Lautstärke des Applaus ermittelt wird, den die unterschiedlichen Vorträge erhalten, hat die Jury die Möglichkeit, den Slammern nach ihren Vorträgen Fragen zu stellen und damit die Evaluation durch das Publikum in eine bestimmte Richtung zu lenken. Nach zwei Runden Applaus für jeden Slam stand so auch dieses mal wieder der Gewinner fest. Der Preis ging an die Caté goods GmbH und zeichnet damit ein besonders nachhaltiges und faires Geschäftsmodell aus. Caté nutzt Erntereste aus der Kaffeeproduktion und stellt daraus ein belebendes Erfrischungsgetränk her – ein Projekt welches sich positiv auf die Umwelt auswirkt, faire Arbeitsbedingungen für die Kaffeebauern schafft und gut für die Gesundheit der Konsumenten ist. Herzlichen Glückwunsch zu der überzeugenden Idee und der Auszeichnung!  

Events des 12min.me Teams beinhalten immer auch ein anschließendes Get Together. So gab es auch dieses mal die Möglichkeit, sich bei leckeren Snacks und Drinks mit den Vortragenden, Gästen und Veranstaltern auszutauschen und zu netzwerken. Der Mindspace Hamburg, in dem der Slam stattfand, bot hierfür eine schöne Kulisse. Da dieser mit seinem modernen Coworking Konzept eine innovative Form des Arbeitens voranbringt, eignete er sich außerdem perfekt für eine Veranstaltung wie den Startup Slam.

Das nächste 12min.me Event findet bereits am 4. April auf der Hamburg Games Conference 2017 statt. Wir waren sicher nicht das letzte Mal dabei und freuen uns auf viele weitere interessante und inspirierende Vorträge.

Barcamp Hamburg #bcch16

bchh16

Das bereits zehnte Jubiläum des Barcamp Hamburgs #bchh16 fand am 11. und 12. November mit 800 Teilnehmern und mehr als 100 Sessions, bei Otto GmbH in der Werner-Otto-Straße 1-7, statt. Dabei wurde Hamburg erneut zum Sammelplatz der digitalen Szene. Die Bandbreite der Themen war dabei riesig, der Wissensaustausch intensiv und die Gelegenheiten zum Networking abwechslungsreich.

Unter Barcamps versteht man ein internationales Netzwerk von offenen und partizipativen Veranstaltungen. Der gesamte Ablauf und Inhalt wird direkt von den Teilnehmern des Barcamps bestimmt. Es ist eine vielfältige Veranstaltung mit unzähligen Präsentationen, Diskussionen und auch einer Interaktion der Teilnehmer untereinander.

Die Ergebnisse der Barcamps sind sehr aktive und innovative Events, die durch die Möglichkeit selbst zu gestalten in Kombination mit der offenen Atmosphäre generiert werden. Der Grundsatz lautet dabei: „No spectators, only partcipants!“

Das offene Konzept und das Open-Sourcing der Organisation haben Barcamps in sehr kurzer Zeit zu einem großen Erfolg geführt. Mittlerweile wird dieses Format auch innerhalb von Unternehmen zur Unterstützung und Förderung der Innovation benutzt.

Das Programm vom Hamburger Barcamp 2016 begann jeweils Freitag und Samstag mit dem Check In und einem ausgiebigen Frühstück. Danach ging es mit weiter in die Sessionplanung, bevor es in die eigentlichen, ausgiebigen Sessions ging. Es wurde viel diskutiert, präsentiert und interagiert. Anschließend wurden die beiden Tage mit Mittagessen und Kaffee abgerundet. Am Freitag ging der Tag mit einem Abend Snack und dem “Get Togehter” zu Ende, hingegen verabschiedete sich der Hamburger Barcamp 2016 am späten Samstagnachmittag mit Outro und Ende.

Zu den bekannten Sponsoren zählten dieses Jahr unter anderem: Otto, Sky, Tchibo und Bertelsmann. Außerdem gehörten zu den diesjährigen Partnern die Otto Group und “Hamburg Fotografiert”.

PaxTerra hofft, nach diesem erfolgreichen Wochenende, auf ein weiteres gutes Hamburger Barcamp im nächsten Jahr.

PaxTerra beim PLAY16 – Creative Gaming Festival

play16-fb_header

Das “PLAY – Creative Gaming Festival” fand dieses Jahr vom 2. bis 6. November in Hamburg statt. Das fünftägige Festival wurde von der “Initiative Creative Gaming” veranstaltet und ist ein einzigartiges Festival rund um Games abseits des Mainstream.

Hierbei wurden die Bereiche Medienkunst, Diskurs und Bildung mit der Kultur digitaler Spiele verbunden. Wir bekamen einen Einblick hinter die Kulissen der digitalen Spielewelt und vor die Kulissen der physischen Komponente, außerdem sollten sich die Besucher durch Mitmachen, Diskutieren und Ausprobieren am Programm aktiv beteiligen.

Das diesjährige Motto des PLAY16 lautete: “Let’s Get Physical – Game and Body” und setzte sich intensiv mit der Rolle des Körpers im und vor dem Spiel auseinander. Motiviert durch neue Entwicklungen und Technologien wie Virtual und Augmented Reality boten innovative Spielerfahrungen, die bisher so nicht vorstellbar waren.

Unter dem Namen “PLAY on Stage” brachte die PLAY16 gleich mehrere Veranstaltungen bzw. Computerspiele auf die Bühne. PaxTerra war bei zahlreichen Theaterstücken, beim Live-Podcast und einigen interaktiven Performances dabei. Es wurden unzählige Aufführungen angeboten, die Theater und Gaming miteinander verbunden haben. In der PLAY Show diskutierten verschiedene Leute aus Journalismus, Pädagogik, Kunst und der Spielebranche über die Themen “Theater und Spiele”, “Bodies in Games” und “The Players Bodies”.

Natürlich waren wir auch selbst aktiv dabei. Auf uns warteten spezielle Kurzworkshops und innovative Spielkonzepte, in denen wir uns aktiv den Themen “Computerspiele” und “Körper” näherten.

playq6-creative-gaming playq6-creative-gaming2

Im sogenannten “PLAY Lab” kamen Personen aus verschiedenen Bereichen wie Kunst, Entwicklung und Gamedesign zusammen und haben an nur vier Tagen ein gemeinsames Spiel entwickelt – diese Arbeitsprozesse konnten den Besuchern live mitverfolgt werden. Ein Ausflug in die Produktionsstudios der Rocketbeans TV Macher durfte natürlich auch nicht fehlen. 

Der letzte Tag von PLAY16 war den Familien gewidmet. Hierbei konnte man seinen eigenen Controller zusammenstellen oder einfach die jeweiligen Lieblingsspiele spielen. Des weiteren konnten sich Eltern über das Thema Computerspiele in Beratungsgesprächen informieren.

Hinter dem PLAY16 Festival steht die Initiative Creative Gaming e. V., des jaf – Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e. V. in Kooperation mit spielbar.de, der Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Computerspiele und dem JIZ – Jugendinformationszentrum Hamburg der Behörde für Schule und Berufsbildung.

 

Der Online-Karrieretag 2016 in Hamburg

online-karrieretag-hamburg-2016 Die große Karriereveranstaltung für Jobs in der Digitalbranche

Der Online-Karrieretag ist kostenlos und bietet Studenten, Young Professionals, Praktikanten und Quereinsteigern die Möglichkeit, wichtige Kontakte zu knüpfen und einen Einblick in medien vertretene Unternehmen und deren verschiedene Arbeitsbereiche zu bekommen. Das wird am besten durch interessante Jobs, Praktika und Werkstudentenstellen in den unterschiedlichen Bereichen gewährleistet. Hierzu gehören die Bereiche Business, Online-Marketing, Design und Webdesign sowie Technik, Softwareentwicklung und Programmierung.

Zu den Top Ausstellern und Partnern zählen viele namhafte Unternehmen wie Axel Springer, Gruner+Jahr, Otto und Hugo Boss. Weitere bekannte Aussteller sind About You, Google, Lidl, XING und Eventim. Dazu kommen junge Marken wie Yelp, Immonet oder YieldLove. Für PaxTerra als Digitalagentur natürlich auch ein Pflichttermin. 

Ziel des ganzen Projektes ist es der nächsten Generation den Einstieg in die Branche zu erleichtern. Anders als viele andere Wirtschaftszweige wächst die Internet-Industrie seit mehr als 10 Jahren jährlich im zweistelligen Prozentbereich und dies ohne ein absehbares Ende. Allein letztes Jahr zählten bereits 10.000 Personen in Deutschland zu den Besuchern des Online-Karrieretags. Es handelt sich also wahrlich um eine Zukunftsbranche, die sehr spannende Karriereperspektiven bietet. Der Online-Karrieretag hilft dabei diese zu entdecken und ist ein absolutes Pflichtprogramm für alle, die sich in der Online-Branche entwickeln wollen. Die Besucher erwartet ein interessanter und vielfältiger Tag mit vielen Vorträgen, Workshops und vor allem aber, den direkten Kontakt zu den Ausstellern. So ist für annähernd jeden Geschmack und jedes Berufsziel ein interessanter Ansprechpartner vor Ort. An den Ständen der Aussteller gibt es neben interessanten Gesprächen über Berufsanforderungen und mögliche Karrierechancen auch Jobs, Praktika und Werkstudentenstellen.

Vor dem Online-Karrieretag haben die Veranstalter schon verschiedene Veranstaltungen für die Branche organisiert, unter anderem die d3con, Deutschlands größte Konferenz für datenbasiertes Display-Advertising.

In diesem Jahr fand der Online-Karrieretag bereits in Köln, Wien, München und in Hamburg statt. Die letzte Möglichkeit auf einen Besuch bietet nur noch Berlin, am 24.11.2016, und Zürich, am 15.12.2016. Ausführlichere Informationen und eventuell noch verfügbare Tickets finden Sie auf der offiziellen Homepage des Online-Karrieretags, www.online-karrieretag.de.

online-karrieretag-hamburg-2016-aussteller

 

 

PaxTerra auf der DMEXCO 2016

DMEXCO – DIGITAL MARKETING EXPOSITION & CONFERENCE

Dieses Jahr fand wieder die internationale DMEXCO statt – für Networking und Business war in der Koelnmesse GmbH der 14. und 15. September 2016 „the place to be“.

Expo und Conference boten den idealen Rahmen in sechs Messehallen, große Agenturen und Brands zu treffen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Unter anderem konnte man hier Amazon, Google, Bing, Adobe, Demandware, Salesforce, Spotify, Twitter, PayPal und Ebay antreffen.

dmexco2016-paxterra

Die Besucherzahlen steigen jährlich und das gelingt mit einem Netzwerk aus nationalen und internationalen Partnern, die seit Jahren zusammenarbeiten und das Event immer weiter entwickeln. Mit der Koelnmesse ist einer der größten deutschen Messeveranstalter als Organisator mit dabei.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft ist Inhaber der Marke und steht als fachlicher und ideeller Träger hinter der DMEXCO. Auch zahlreiche Sponsoren wie Adobe und Spotify, aber auch Medien- und TV-Partner wie das Handelsblatt, die Frankfurter Allgemeine oder CNBC, unterstützen die DMEXCO.

Der diesjährige Trend wies stark auf den Bereich “Mobile”, unter dieser Kategorie befanden sich ganze 302 Aussteller, die meisten waren unter “Mobile Advertising” angesiedelt. Außerdem zeigte der Bereich “E-Business/E-Commerce” auch einen starken Anstieg mit seinen 270 Ausstellern, was die Bedeutung des personalisierten Online Marketings immer weiter und stärker in den Vordergrund drängt.

Das personalisierte Online Marketing und der individuelle E-Commerce arbeiten in der DMEXCO zunehmend zusammen. Im E-Commerce lassen sich direkt mehrere Trends beobachten: Individual-Commerce, B-to-B-Commerce und Emotional-Commerce.

Damit rückt die Individualität des Kundens in den Fokus, beispielsweise Produktkonfiguratoren ermöglichen dem Kunden die Individualisierung des Produktes nach persönlichen Vorlieben. Man kann deutlich erkennen, dass Online-Shops emotionalisieren und eine eine breitere Contentvielfalt anbieten.

Ein weiterer Trend ist in den Payment-Modellen zu sehen. Payment ist zu einem strategischen Faktor der Customer Experience geworden. Zahlungsmodelle müssen reibungslos ablaufen und so neue Kunden für sich gewinnen. Insbesondere E-Payment-Modelle wie SEPA Direct Debit haben sich stark verbreitet. Besonders Lastschrift-Lösungen öffnen für Service-Provider und Händler ganz neue Wachstumsmöglichkeiten: Mit Rundum-Paketen von Transaktion, Aktivierung und Verarbeitung, Geldeinzug und automatische Wiederholungslogik gewinnen sie immer mehr Zielgruppen für sich.

Die nächste DMEXCO ist schon geplant und wir sind sind neugierig, ob die Trends anhalten werden.

Sie findet vom 13.09. bis 14.09.2017 wieder in der Koelnmesse statt und man kann gespannt sein, welche Aussteller und Exklusivitäten die DMEXCO im nächsten Jahr zu bieten hat.

 

dmexco2016-paxterra-3

PaxTerra wird Hauptsponsor des FC St. Pauli Handball

Ab sofort wird PaxTerra der neue Hauptsponsor der 1. Herren Handball Mannschaft des FC St. Pauli!

Wir sind daran interessiert Wirtschaft und Sport in unserer schönen Hansestadt in Einklang zu bringen und euch eine Einsicht in die Welt des Handballs zu geben. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem  FC St. Pauli Handball.


fc st pauli handball 1 herren

In der Saison 2015/16 standen unsere Jungs auf Tabellenrang vier der Oberliga und wir drücken Ihnen fest die Daumen, dass sie sich dieses Mal, in der bald beginnenden Saison (endend 2017), bis an die Spitze spielen. Seit 2011 haben sie sich stetig gesteigert und uns immer wieder aufs Neue mit ihrem vollen Einsatz und ihrer Leidenschaft begeistert, beginnend als Hamburger Meister bis hin zum Klassenerhalt der Oberliga und dann sogar über den 6. zum 4. Platz der Oberliga. Wir fiebern für die Saison 2016/17 mit ihnen mit und wer weiß was uns nach diesen vielversprechenden letzten Jahren widerfährt? Auch ihre Bodenständigkeit zeichnet sie aus, sie sind seit über 75 Jahren Teil des FC St. Pauli und eine der größten und erfolgreichsten Abteilungen, sowie ein wichtiger Bestandteil der Fanbasis.

Diese geben ihnen große Unterstützung und ein starkes Lebensgefühl, denn sie machen die Heimspiele des Vereins zu der wohl besten Kulisse der Liga – der Zuschauerrekord wurde dieses Jahr geknackt und fast 3.000 Facebook Fans generiert. Mit Ihrer ganzen Überzeugung und Leidenschaft sind sie bei ihren Spielen dabei und setzen sich zugleich für Menschenrechte ein, in dem sie Rassismus, Sexismus und Homophobie keine Chance geben. Unter dem Motto “Einer für alle – alle für einen! You’ll never walk alone” werden sie uns mit Sicherheit auch diese Saison in ihren Bann ziehen.

Wir werden gespannt ihre Spiele verfolgen und euch weiterhin in unserem Blog berichten.

Euer, PaxTerra Team

Online Marketing Seminare

Das Internet ist heute ein wichtiger Bestandteil für jedes Unternehmen. Besonders im Bereich Marketing ist es ein  wesentlicher Punkt für die Unternehmensdarstellung. Wichtig ist es hierbei, die verschiedenen Online-Marketing-Kanäle und Instrumente zu kennen, sie zu verstehen und zu wissen wie man mit ihnen umgeht.

Deshalb werden immer mehr Seminare im Bereich Online –Marketing angeboten. Diese erstrecken sich über eine Dauer von mehreren Tagen und sollen einem die Grundkenntnisse über Online Marketing, Social-Media Komponenten und Suchmaschinenoptimierung näher bringen. Jeder Teilnehmer soll dann soviel Know-How mitnehmen, um ein zielgerichtetes Online-Marketing zu betreiben und Strategien sinnvoll umzusetzen.

Social Media Marketing

Social Media wird im Allgemeinen als Sammelbegriff für sozialen Medien wie Soziale Netzwerke (Facebook, Google Plus etc.) oder andere  digitale Medien wie Twitter verstanden, die es Usern ermöglichen sich untereinander auszutauschen. Für Unternehmen bietet sich die Chance mit ihren Zielgruppen direkt in Kontakt zu treten und mit ihnen zu kommunizieren. So können Unternehmensaufgaben unterstützt werden und Dienstleistungen und Produkte durch die Meinung der Kunden optimiert werden. Zudem können neue Zielgruppen erschlossen werden. In den letzten Jahren konnte man bemerken, dass die sozialen Medien immer mehr an Bedeutung gewinnen und seit 2010 und 2011 zu einem Trendthema geworden sind. Es ist für die einzelnen Unternehmen wichtig geworden sich mit diesem Thema auseinander zu setzen, denn jede Menge Akteure sind in diesen Netzwerken schon vertreten.

Es gibt jedoch auch noch einige Firmen die diesem Thema skeptisch entgegenschauen, da sie Angst haben dort die Kontrolle zu verlieren. Diese Gefahr besteht natürlich, lässt sich aber mit guter Planung, Weitsicht und dem richtigen Herangehen minimieren.

Affiliate Marketing

Beratung, Kundenanalyse und Kanalaufbau

Wir helfen Ihnen beim Aufbau ihres eignene Affiliate Netzwerkes oder Partnerprogrammes.

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Kundenanalyse
  • Affiliate Kanalaufbau
  • Aufbau eines eigenen Partnerprogrammes
  • Integration ihres bestehenden Programmes und zentrale Netzwerke wie ZANOX und Affilinet
  • Überwachung Ihrer bestehenden Affiliate Kampagnen

 

anfrage-starten

 

 

 


 

 

Das Affiliate Marketing ist eine Form des Online-Marketings, bei der ein Händler (auch Advertiser genannt) seine Vertriebspartner (auch Affiliates genannt) auf Provisionsbasis entlohnt. Durch Affiliate Marketing kann ein Advertiser/Händler ein breites Kundenfeld erschließen und Gewinn erzielen, ohne auf allen möglichen Websites, Portalen und Foren eigenhändig Werbung zu schalten. Insofern bedeutet Affiliate-Marketing eine enorme Zeit- und Aufwandsersparnis für Händler/Advertiser. Das Affiliate Marketing erfolgt über sogenannte Partnerprogramme. Hierzu stellt der Anbieter entsprechende Werbemittel (Banner für Websites, Textlinks usw.) zur Verfügung, die der Vertriebspartner dann auf der eigenen Webseite platzieren kann.

 

SEA – Suchmaschinen Werbung

Beratung, Analyse, sowie Aufbau ihrer individuellen SEA Kampagne

Ein Großteil aller Kunden informiert sich vor einem Kauf oder einem Vertragsabschluß im Internet durch Suchmaschinen, über das gewünschte Produkt bezüglich Preis, Anbieter oder Leistungen. Da der Marktanteil für SEA in Deutschland zu 90% bei Adwords liegt, konzentrieren wir uns auf das Werbesystem von Google.

Was wir Ihnen bieten:

 

  • Google Adwords / Bing CPC Werbung
  • SEA Account Audits
  • Keyword Check & Research
  • Google Shopping
  • Kampagnen-Management
  • Adwords-Kurse
  • Tracking
  • Optimierungs-Workshops
  • Inhouse-Training

 

anfrage-starten

 


 

Was ist Google Adwords?

Anhand einer bestimmten Suchabfrage kann man die Intention des Nutzer deuten und durch Adwords ist es möglich eine angepasste und ansprechende Werbeanzeige zu schalten. Sie bezahlen  für diese Anzeige nur, wenn der Suchende tatsächlich auf Ihre geschaltete Anzeige klickt. Somit sind die Streuverluste in dieser Form von Online-Marketing gering.

SEO – Suchmaschinenoptimierung

Beratung, Analyse,  Konzeption und Umsetzung

Wir begleiten ihr Projekt von Anfang an, unterstützen Sie bei der Planung und dem Aufbau ihres online Projektes. Durch SEO erreichen Sie ein besseres Ranking Ihrer Website bei den Suchmaschinen-Ergebnissen und damit mehr Sichtbarkeit im Internet.

Was wir Ihnen bieten:

 

  • SEO-Audits
  • Google Ranking Optimierung
  • SEO Potential & Status Quo Analysen
  • Keyword-Research
  • Onpage-Optimierung
  • Ranking-Analysen
  • Traffic-Analysen
  • Google Maps Optimierung
  • SEO-Workshops
  • Local SEO Optimierung
  • Technische Online Marketing Unterstützung

 

anfrage-starten

 

 

 


 

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (Search Engine Optimization) ist einer der wichtigsten, da kostengünstigsten Kanäle des Online Marketings. Hier wird ein Internet-Auftritt entsprechend optimiert um möglichst Optimal in den Suchmaschinen (Google, Bing etc.) gelistet zu werden. Also ein probates Mittel um möglichst vielen Besuchern Ihre Internetseite zu präsentieren. Ein Online-Shop kann durch mehr Besucher die Kundenzahl erhöhen, eine Werbeseite erzielt durch mehr Besucher höhere Einnahmen und die Seite einer Firma, eines Vereins oder einer Partei kann durch mehr Besucher ihre Botschaft besser verbreiten. Da ein Großteil der Internetnutzer zur Informationssuche und bei Online Käufen eine Suchmaschine zur Recherche nutzt und das Angebot in den meisten Branchen und Bereichen sehr groß ist und Nutzer in der Regel nur die ersten Ergebnisse einer Suchanfrage beachten ist SEO ist daher für jeden Betreiber einer Website elementar.

Da gerade im Aufbau eines Projektes viele Problemquellen entstehen können empfiehlt sich von Anfang an fachmännische Hilfe. Viele kostenintensive Fehler können so vermieden werden, gerade da eine Nacharbeitung einer bestehenden Struktur meist sehr umfangreich ausfallen kann.